Sag es, aber wie?

Wir alle kennen ihn, den berühmten Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Emotionen und Ärger werden unterbunden, um Konfliktgespräche zu vermeiden. Aber am Ende ist eine Situation so „hochgekocht“, dass schon ein kleiner Anlass ausreicht, um eine Explosion zu erzeugen. Wie kann man es anstellen, solche Gespräche nicht eskalieren zu lassen? Mit der „SAG-ES-Formel“ stellt Joachim Romes ein probates Mittel vor, konstruktive Strukturen in den Gesprächsablauf zu bringen. Lesen Sie den Artikel (pdf-Datei)